Magdalena Neuner: gehen, wenn es am schönsten ist…?!?

« Zurück zur Blogübersicht

Sicherlich hatte die Ausnahmeathletin Magdalena Neuner im Vorfeld Ihren Rücktritt bei verschiedenen Gelegenheiten angedeutet, dennoch reagierten die Sportwelt wie auch Teamkollegen und ihre Fans mit einem gewissen Schock, als sie es dann offiziell machte.

Was bewegt eine 24-jährige Leistungssportlerin dazu, auf dem absoluten Höhepunkt ihrer Karriere und ihrer sportlichen und physischen Leistungsfähigkeit, die „Notbremse“ zu ziehen und allem den Rücken zu kehren? Gibt es eigentlich einen „perfekten Moment“ für einen Rücktritt und wie sehen die jeweiligen Beweggründe für eine derartige Entscheidung aus? Fragen über Fragen, auf die Magdalena Neuner für ihre Person durch ihre Rücktrittserklärung schon gewisse Antworten lieferte.

Als Ausnahmesportlerin und Aushängeschild des deutschen Biathlons befand sich Magdalena Neuner natürlich in einer ganz speziellen Rolle – mit allen negativen und positiven Begleiterscheinungen dieser verantwortungsvollen Position. So gab die 24-Jährige nun auch als einen Grund für ihren Rücktritt unter anderem an, dass der massive Medienrummel um ihre Person sie im Laufe der Zeit enorm belastet hätte, da ihr so ein „normales“ Leben fast unmöglich erschien. Für viele Menschen kann diese Aussage vielleicht bizarr und schwer nachvollziehbar klingen, aber es ist jedoch Fakt, dass auch Sportler im Rampenlicht einem enormen Druck ausgesetzt sind, den nicht alle mit der notwendigen Gelassenheit bewältigen oder abschütteln.

Auch ihr Wunsch, mehr Zeit für Freunde und Familie zu haben und eventuell in naher Zukunft eine eigene Familie zu gründen, mag in den Augen vieler für eine so junge Sportlerin seltsam wirken –aber jeder Mensch legt ja individuell für sich persönliche und private Zielsetzungen und Werte fest, welche ab einem bestimmten Zeitpunkt im Leben immer wichtiger erscheinen. So auch bei Magdalena Neuner, die sich nun mit dem gleichen Elan und positiver Energie wie schon in der Loipe in einen ganz neuen Lebensabschnitt stürzt…

Klar wird aufgrund von Magdalena Neuners Rücktritt in der Presse diskutiert und auch analysiert, wann der sozusagen „perfekte“ Moment für einen sportlichen Rücktritt ist. Zum Höhepunkt der Karriere? Oder doch eher auf dem „absteigenden Ast“ als Notbremse? Diese wichtige und auch persönliche Entscheidung sollte jedem Sportler selbst überlassen werden, da die jeweiligen Beweggründe für eine derartige Entscheidung nur individuell getroffen werden können.

Dass Leistungssportler im Herzen eigentlich immer mit ihrem Sport verbunden sein werden, steht natürlich außer Frage. Und die Realität beweist bisweilen ja auch, dass die Liebe für den Sport einige Ausnahmetalente und Kultfiguren wieder zurück auf die Spielfläche treibt – der Rennfahrer Michael Schumacher, Basketball-Legende Michael Jordan oder die Tennisspielerin Martina Hingis sind nur einige Beispiele für Sportler, die nach ihrem Rücktritt Comebacks wagten – und diese gar nicht mal so unerfolgreich…

Nun ja, alle werden Magdalena Neuner beim Biathlon schmerzlich vermissen – aber Verständnis für die Beweggründe ihres Rücktritts wird sie vor allem bei all denen finden, die sie als Mensch und Ausnahmesportlerin geschätzt und geliebt haben.

Ein Kommentar schreiben oder hinterlasse einen Trackback: Trackback URL.



Ein Kommentar schreiben

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder verbreitet. Erforderliche Felder werden mit * markiert

*
*

Sie dürfen folgende HTML Tags und Attribute nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

« Zurück zur Blogübersicht

    FOLLOW us

    Facebook Social Media Icon   Twitter Social Media Icon   YouTube Social Media Icon   Flickr Social Media Icon   RSS Social Media Icon

    JUMPandRUN.eu auf Facebook

    JUMPandRUN.eu auf YouTube

    Lade Videos...

    JUMPandRUN.eu auf Twitter

      JUMPandRUN.eu auf Flickr

      www.flickr.com

    © 2011 - 2017 JUMPandRUN.eu. Alle Rechte vorbehalten. Impressum