Keine NBA-Saison 2011/12?

« Zurück zur Blogübersicht

Sicher habt ihr schon mitbekommen, dass sich der Saisonstart der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA verzögert. Grund hierfür ist der sogenannte „Lockout“.

In der NBA wird das Arbeitsverhältnis zwischen Klubs und Spielern über einen Tarifvertrag zwischen NBA und der Spielergewerkschaft NBPA geregelt. Der bisherige Tarifvertrag wurde 2005 verabschiedet und lief am 30. Juni 2011 aus. Seitdem streiten sich beide Seiten um die Verteilung der jährlichen Gewinne. Daher wurde von den NBA-Teambesitzern zum 1. Juli der sogenannte “Lockout” verhängt. Der Begriff steht für eine Aussperrung von Angestellten. Bei der NBA bedeutet das: Klubs und Spieler dürfen nicht mehr miteinander in Kontakt treten, es gibt weder Gehälter, Trainings noch Spiele.

In der letzten Saison bekamen die Spieler noch 57% der Gewinne, das zuletzt abgelehnte Angebot der Klubs sah eine Teilung von 50:50 vor. Nun gehen zahlreiche Spieler gerichtlich gegen die NBA vor und fordern das „Ende des illegalen Boykotts“ sowie Schadensersatz für entgangene Gehälter. Die juristische Auseinandersetzung könnte Monate dauern, so dass es sogar zum Totalausfall der Saison 2011/12 kommen kann.

Nun spekulieren Fans und Klubs in Deutschland auf einen Wechsel der NBA-Superstars. So verhandelt der deutsche Tabellendreizehnte(!) BBC Bayreuth ernsthaft mit US-Topscorer Kevin Durant von Oklahoma City Thunder. Die Brose Baskets Bamberg, ALBA Berlin sowie Bayern München haben hingegen Interesse an einer Verpflichtung von Superstar Dirk Nowitzki bekundet. Die Wahrscheinlichkeit für derartige Wechsel ist jedoch eher gering: So fordert beispielsweise Durant 675.000 € pro Monat. Das ist mehr als das Doppelte des Jahresgehalts eines deutschen Nationalspielers in der BBL (rund 200.000 bis 300.000 €). Zudem rangiert die BBL qualitativ im weltweiten Vergleich hinter Spanien, Griechenland, Italien und Russland.

Bestimmt interessiert euch noch, ob ein Lockout auch in Europa möglich ist. Im europäischen Profisport sind die Klubs selbstständig und regeln ihre Finanzen und Verträge eigenständig. Daher kann es hier zu einem derartigen Ausfall des Spielbetriebs nicht kommen. Glück gehabt!

Ein Kommentar schreiben oder hinterlasse einen Trackback: Trackback URL.



Ein Kommentar

  1. Posted 23. November 2011 at 09:51 | Permalink

    Thank you for the great feedback! We really appreciate it. Do you have any suggestions for the next topic?

Ein Kommentar schreiben

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder verbreitet. Erforderliche Felder werden mit * markiert

*
*

Sie dürfen folgende HTML Tags und Attribute nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

« Zurück zur Blogübersicht

    FOLLOW us

    Facebook Social Media Icon   Twitter Social Media Icon   YouTube Social Media Icon   Flickr Social Media Icon   RSS Social Media Icon

    JUMPandRUN.eu auf Facebook

    JUMPandRUN.eu auf YouTube

    Lade Videos...

    JUMPandRUN.eu auf Twitter

      JUMPandRUN.eu auf Flickr

      www.flickr.com

    © 2011 - 2017 JUMPandRUN.eu. Alle Rechte vorbehalten. Impressum