Was ist eine Herzmuskelentzündung?

« Zurück zur Blogübersicht

Aus aktuellem Anlass wollen wir euch an dieser Stelle über eine Erkrankung informieren, die durchaus Ernst zu nehmen ist: Die Herzmuskelentzündung!

Bei einer Myokarditis – wie eine Herzmuskelentzündung im Fachjargon heißt – ist die Kontraktionsfähigkeit des Herzens gestört bzw. stark beeinträchtigt. Deshalb kommt es zu einem deutlichen Leistungsabfall der im schlimmsten Fall zu einem plötzlichen Herztod führen kann.

Verursacht wird eine Entzündung des Herzmuskels in den meisten Fällen durch Viren oder Bakterien. So kann eine Magen-Darm-Grippe ebenso Auslöser für eine Myokarditis sein wie die Erreger von Diphterie oder Scharlach. Neben den infektiösen Herzmuskelentzündungen sind häufig auch Autoimmunerkrankungen, Medikamente oder Drogen Ursache für die Erkrankung. Weiter kann die Krankheit durch eine Entzündung des Herzbeutels ausgelöst werden. Da Herzmuskel und Herzbeutel im Körper aber eng anliegen, sind die beiden Entzündungen in der Diagnose oft schwer voneinander zu trennen.

Der Verlauf einer Myokarditis kann von einem unbemerkten, symptomfreien Verlauf bis hin zur einer schweren Erkrankung variieren. Bedauerlicherweise gibt es keine typischen Anzeichen für die Erkrankung. So stützten Ärzte Ihre Diagnose oft per Verdacht auf Beschwerden, die nach grippalen Infekten oder fiebrigen Infektionen auftreten.

Positiv ist, dass die Erkrankung in der Regel ohne bleibende Schäden ausheilt und im Herzgewebe nur Narben hinterlässt, die die Funktionsfähigkeit des Organs kaum beinträchtigen.

Experten raten euch dazu Infektionen vollständig auszukurieren und den Körper vor allem bei Fieber zu schonen um den Risiko einer Herzmuskelentzündung vorzubeugen. Schon bei einer kleinen Erkältung sollte auf alle Formen von Ausdauersport verzichtet werden. Darüber hinaus solltet ihr euren Impfschutz gegen Diphterie und Tetanus gemeinsam mit dem Arzt eures Vertrauens überprüfen. Dieser kann euch sicher auch noch weitere Tipps zur Vorbeugung gegen eine Myokarditis verraten

In diesem Sinne: Achtet auf Euch und auf eure Gesundheit, denn euren Körper braucht ihr noch bis ins hohe Alter!

Ein Kommentar schreiben oder hinterlasse einen Trackback: Trackback URL.



Ein Kommentar schreiben

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder verbreitet. Erforderliche Felder werden mit * markiert

*
*

Sie dürfen folgende HTML Tags und Attribute nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

« Zurück zur Blogübersicht

    FOLLOW us

    Facebook Social Media Icon   Twitter Social Media Icon   YouTube Social Media Icon   Flickr Social Media Icon   RSS Social Media Icon

    JUMPandRUN.eu auf Facebook

    JUMPandRUN.eu auf YouTube

    Lade Videos...

    JUMPandRUN.eu auf Twitter

      JUMPandRUN.eu auf Flickr

      www.flickr.com

    © 2011 - 2017 JUMPandRUN.eu. Alle Rechte vorbehalten. Impressum